Entspannung, Regeneration & Stärkung des Körpers

Auszeit vom hektischen Alltag, neue Kraft tanken & Resilienz aufbauen.

Therapie Methoden

Fussreflexzonenmassage - nach Dr. William Fitzgerald

Die Organe spiegeln sich in den Füssen wieder und können dadurch stimuliert werden. Somit können körperliche und seelische Beschwerden im Körper gelöst werden.

Wirkung: 

• Förderung Wohlbefinden
• Aktiviert Selbstheilungskräfte
• Die Reflexzonenmassage kann eine allgemeine gesundheitliche Stärkung erzielen.

Indikationen:

• Schlafstörungen 
• Durchblutungsstörungen
• Kopfschmerzen
• Migräne 
• Kreislaufstörungen
• Verdauungsbeschwerden 

• Blasenentzündungen 
• Heuschnupfen 
• Erkältungen 
• Zyklusstörungen 
• Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden

 

Klassische Massage - Ganz- oder Teilkörpermassage 

Sie dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut- Bindegewebe und Muskulatur. 
Die Klassische Massage ist die am häufigsten angewendete Form der Massage und wird überwiegend zur Vorbeugung  und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. 

Wirkung:

Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.  Der Haut- und Zellstoffwechsel, sowie die Durchblutung der Muskulatur und die Bildung von Gelenksflüssigkeit werden angeregt.  Sie wirkt entspannend. Ihre Faszien und Bindegewebe werden positiv beeinflusst.

Indikationen: 

• Erkrankungen am Bewegungsapparat
• Muskuläre Verspannungen 
• Narbenbehandlung
• Rheumatische Erkrankungen

• Schlafstörungen 
• Durchblutungsstörungen
• Kopfschmerzen / Migräne
• Beschwerden nach Traumata / Operationen


Manuelle Lymphdrainage - wohltuend und schmerzfrei

Sie ist eine sehr angenehme Massagetechnik die keine Schmerzen verursacht.

Wirkung:

Durch die Hautverziehung wird die Lymphbildung angeregt und abtransportiert. Sie unterstützt und stärkt das Immunsystem und regt den Stoffwechsel an.  Ebenso fördert sie die Wundheilung.
Bei Lymphödemen wird zusätzlich ein Kompressionsverband angelegt, bis der Bereich entstaut und der passende Kompressionsstrumpf vorliegt.

Indikationen: 

• Primäre Lymphödeme 
• Sekundäre Lymphödeme nach Traumata, etc.
• Ödeme nach  Lymphknotenentfernungen, etc.
• Hämatome, Zerrungen, Prellungen

• Kopfschmerzen / Migräne
• Chronische Sinusitis
• Akne, Hauterkrankungen